Außenorte machen besonderen Charme Altdorfs aus

Dienstag, 18. September 2012 in Aktuelles

SPD-Bürgermeisterkandidat Ernst Bergmann betont anlässlich seines Besuchs im Gartenreich Oberrieden den besonderen Stellenwert der Altdorfer Außenorte

„Die Außenorte machen Altdorf erst zu der vielseitigen Stadt, die sie ist. Wo sonst kann man ländliche und städtische Kultur gleichermaßen genießen?“, sagte der SPD-Bürgermeisterkandidat gleich am Beginn seines Besuchs im Gartenreich Oberrieden.

Rund 35 Teilnehmer folgten der Einladung Bergmanns in die Bio- und Staudengärtnerei der Familie Philipp in Oberrieden. „In liebevoller Kleinstarbeit und mit Sinn für´s Detail ist hier ein ganz besonderer Ort entstanden“, sagte Bergmann. Auch die anderen Außenorte bergen Bemerkenswertes, ohne die Altdorf um Vieles ärmer wäre: „Ich denke hier natürlich an die Gastronomie, aber ich denke auch an die vielseitigen und engagierten Vereine oder Orts-Feuerwehren, die mit viel Energie und Überzeugungskraft für ihr Dorf arbeiten und so mithelfen, den dörflichen Raum und die dörfliche Kultur zu erhalten“ sagte der SPD-Bürgermeisterkandidat.

Bergmann scheute sich bei seinem Besuch nicht, Stellung zu dem Vorwurf zu nehmen, die Altdorfer SPD und er hätten kein Interesse an den Außenorten: „Entgegen der landläufigen Meinung, wir hätten für die Außenorte nichts übrig, stelle ich doch fest, dass die SPD-Fraktion sich in der Vergangenheit immer für die Belange der Außenorte eingesetzt und Entscheidungen mitgetragen hat, sei es bei der Unterstützung der Vereine und örtlichen Feuerwehren, bei Dorfplatzgestaltungen oder Sanierungsbauvorhaben. Und dabei wird es auch bleiben“ betonte Bergmann.

Der SPD-Bürgermeisterkandidat gab des Weiteren offen zu, dass es nicht seiner Art entspricht, vor einer Wahl alle ortsansässigen Unternehmen „abzuklappern“. Diese Art des Stimmenfangs liege ihm einfach nicht: „Ich möchte nicht, dass die Leute denken, der Bergmann kommt doch nur, weil eine Wahl ins Haus steht. Deshalb habe ich meinen Wahlkampf auch so authentisch wie möglich gestaltet und ein bisschen anders als sonst“, erklärte Bergmann: „Als Landschaftsarchitekt und Fan der Denkmalpflege ist ein Ort wie das Gartenreich hier in Oberrieden für mich ein Kleinod, das es zu unterstützen und bewahren gilt.“

Bei traumhaften Wetter, angenehmer Hintergrundmusik, kühlen Getränke und kleinen Snacks hatten die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, die Gärtnerei zu besichtigen und dem SPD-Bürgermeisterkandidaten Fragen zu stellen und Anregungen mitzugeben. Besonderer Dank gilt Birgit und Claus Philipp, die diese besondere Veranstaltung überhaupt möglich gemacht haben.